Fastenmeier bleibt in Untersuchungshaft

Ingolstadt (intv) Der ehemalige Geschäftsführer des Ingolstädter Klinikums, Heribert Fastenmeier bleibt in Untersuchungshaft. Der Rechtsbeistand Fastenmeiers hatte einen Haftprüfungsantrag gestellt. Den hat das Ingolstädter Amtsgericht am Dienstag abgelehnt.

Wie berichtet, sitzt der ehemalige Geschäftsführer des Klinikums wegen Verdunkelungsgefahr in Untersuchungshaft. Fastenmeier hatte sich kürzlich mit einem ehemaligen Mitarbeiter in Ingolstadt getroffen. Daraufhin hat die Staatsanwaltschaft Ingolstadt beide in Untersuchungshaft genommen, um etwaige Absprachen von Aussagen oder denkbare Beseitigung von noch nicht beschlagnahmtem möglichen Beweismaterial zu verhindern.