Faschingsendspurt in der Region

Region (intv) Es geht in die heiße Phase. Bevor der Fasching am kommenden Dienstag sinnbildlich zu Grabe getragen wird, drehen die Narren am Wochenende noch einmal so richtig auf. Unzählige Umzüge und Gaudiwürmer schlängeln sich auch durch unsere Region. Möglichkeiten zum Feiern gibt es viele, wir sagen Ihnen wo:

Los geht’s am Samstag in Bertoldsheim ab 13:30 mit dem Faschingsumzug, in Weidorf ab 14:00 Uhr. Rockig wird’s in Waidhofen. Die Faschingsgesellschaft Paartal-Au lädt zur Rockabilly Night, einem Ball mit Livemusik am Samstag den 14. Februar. „Das ist ein Mottoball, unter dem Motto Rock n‘ Roll, wir haben auch eine Rock n‘ Roll-Band, die „Red Cap Cats“ aus Hohenwart“, freut sich Christian Hallmeier, Präsident der Faschingsgesellschaft Paartal-Au.

Am Sonntag haben Feierwütige dann die Qual der Wahl, zahlreiche Faschingsumzüge finden am 15. Februar ab 14 Uhr zeitgleich statt. So unter anderem in Manching, Gaimersheim, Denkendorf und Schrobenhausen. „Wir sind selbst natürlich mit einem Wagen vertreten und mit zwei Fußgruppen, zwei Prinzenpaarfahrzeugen und dergleichen. Alles was bei uns Füße hat, läuft beim Umzug mit“, so Rainer Fottner, Vizepräsident der Schromlachia.

Auch Rennertshofen verwandelt sich am Sonntag ab 14:00 zu einer Faschingshochburg im Landkreis, dazu laufen die die Vorbereitungen des Organisationsteams auf Hochtouren. Doch der Eröffnungswagen nimmt bereits Gestalt an: „Wir werden von einigen Vereinen unterstützt. Die Feuerwehr nimmt Teil, die  sperrt ab, ist für die Sicherheit zuständig, wie die Polizei, Sanitäter haben wir dabei für den Fall der Fälle und wir haben 63 akitive Gruppen, die teilnehmen in Rennertshofen. Wir gehen dazu über, eher kleinere Wagen zu bauen oder vielleicht noch mehr Fußgruppen zu haben, wir wollen bewusst einen Schritt weggehen von dem immer größer, lauter, massiver, weil wir den Eindruck haben, dass das letztendlich vom Publikum auch gewünscht wird“, erklärt Jürgen Reile, vom Organisationsteam Ranzhofer Faschingsumzug (ORF).

Zum 33. Umzug werden gut 10.000 Besucher erwartet. Am Rosenmontag schwingen dann die Schäffler noch einmal das Tanzbein. Ab 14:30 auf dem Marktplatz in Eichstätt. Zeitgleich sind allerdings die Narren in Geisenfeld los. Am Faschingsdienstag dann die allerletzte Feier-Gelegenheit beim traditionellen Faschingsumzug in Gerolfing oder beim Faschingstreiben am Hauptplatz in Pfaffenhofen.