Familie bei Unfall auf A9 verletzt

Eichstätt (intv) Für eine Familie aus Nordrhein-Westfalen hat der Ostersonntag gar nicht gut begonnen. Ein 48-Jähriger Familienvater war mit seiner Frau und seinen beiden Kindern auf der A9 Richtung Berlin unterwegs. Auf Höhe Stammham fiel er laut Polizei wohl in einen Sekundenschlaf. Das Auto kam rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Baum und kam erst auf einer Kreisstraße neben der Autobahn zum Stehen. Der Vater wurde bei dem Unfall schwer verletzt, die Frau und die Kinder kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden beträgt über 50.000 Euro.

Foto: FFW Hepberg, oh