Falscher Polizist überführt

Ingolstadt (intv)  Am frühen Sonntagmorgen bekam ein 19-Jähriger Ingolstädter, der im Ingolstädter Nordwesten wohnhaft ist, Besuch von der Polizei, da er sich zuvor als Polizeibeamter ausgegeben und eine Verkehrskontrolle durchgeführt hatte. Gegen 05:30 Uhr befuhr der 19-Jährige mit seinem BMW die Richard-Wagner-Straße in Richtung Westpark. Vor ihm fuhr eine 28-Jährige Ingolstädterin mit ihrem VW. Plötzlich betätigte der Ingolstädter die Lichthupe, setzte ein Blaulicht auf das Dach seines Fahrzeugs und nahm dieses in Betrieb. Daraufhin hielt die 28-Jährige ihr Fahrzeug an. Bei der anschließenden Kontrolle gab sich der Ingolstädter als Polizeibeamter aus und forderte die Frau auf, ihren Ausweis auszuhändigen. Da sich der Ingolstädter nicht ordnungsgemäß ausweisen konnte, setzte die Frau ihre Fahrt fort und verständigte umgehend die „richtige Polizei“. Dies traf den jungen Mann zu Hause an. Der Mann zeigte sich geständig. Das Blaulicht wurde sichergestellt. Der Ingolstädter muss sich strafrechtlich wegen Amtsanmaßung verantworten.