Fahrradtankstellen und Energie-Events: Neue Klimaschutz-Managerin in Schrobenhausen

Schrobenhausen (intv) „Am Klimaschutz führt kein Weg vorbei!“ Das sind die Worte von Karlheinz Stephan (CSU), der vor seiner Amtszeit als Schrobenhausener Bürgermeister lange als Referatsleiter im Bayerischen Umweltministerium tätig war. Die Stelle eines Klimaschutzreferenten bei der Stadt Schrobenhausen existiert deshalb bereits einige Jahre, war jedoch zuletzt unbesetzt. Jetzt stellte sich die neue Klimaschutz-Managerin offiziell vor.

Tanja Jenter heißt die neue Mitarbeiterin der Stadtverwaltung. Die 25-jährige ist gebürtige Schwäbin und hat sich bereits in ihrem Studium voll und ganz den erneuerbaren Energien gewidmet. In Schrobenhausen möchte sie das weiterbringen, was ihre Vorgängerin Doris Rottler erfolgreich begonnen hatte: ein Klimaschutzkonzept, das auch die Bevölkerung mitreißt.

Als erste offizielle „Amtshandlung“ enthüllte Jenter gestern die erste Tankstelle für Elektrofahrräder in Schrobenhausen. Direkt neben dem Rathaus kann jeder E-Biker ab sofort kostenlos sein Gefährt anstöpseln und nur innerhalb einer Stunde die Akkus aufladen. Passende Ladekabel für die gängigsten Pedelec-Typen gibt es zum Ausleihen im Rathaus oder dem gegenüberliegenden Café Ecker.

In wenigen Wochen sollen weitere Klimaschutz-Aktionen in und um Schrobenhausen folgen. „Bereits im Juni findet die Woche der Sonne statt“, kündigt Tanja Jenter an. Auch das erfolgreiche Stadtradeln werde wieder angeboten, ebenso wie die Aktion „Kindermeilen“ oder verschiedene Events zur Bayerischen Klimawoche.

Kontakt zur neuen Schrobenhausener Klimaschutz-Managerin Tanja Jenter erhält man über die Stadtverwaltung oder per Mail unter klimaschutz@schrobenhausen.de.