Fahranfängerin mit 179 km/h geblitzt

Schernfeld (intv) Zum Teil drastische Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten Beamte der Polizeiinspektion Eichstätt Montagabend bei einer Kontrolle auf der B 13 bei Schernfeld fest. Zwei Autofahrern droht nun ein Fahrverbot.

Im Rahmen der einstündigen Geschwindigkeitsmessung wurden 40 Verkehrsteilnehmer gemessen. Sechs von ihnen überschritten die dort zulässigen 100 km/h und wurden gestoppt. Dabei wurden zwei Autofahrer verwarnt, vier müssen mit einem Bußgeld und Punkten in Flensburg rechnen. Für zwei Autofahrer kommt es noch schlimmer. Sie müssen zum Teil mit mehrmonatigen Fahrverboten rechnen. Unrühmliche Spitzenreiterin war dabei eine 20-jährige Fahranfängerin aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Sie war mit 179 km/h unterwegs. Sie erwarten nun drei Monate Fahrverbote, zwei Punkte in Flensburg und 600 Euro Geldbuße. Ein 35-jähriger Opelfahrer aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen wurde mit 159 km/h gestoppt. Auch ihn erwarten ein Monat Fahrverbot, zwei Punkte und 240 Euro Geldbuße.