© Michael Klink

Schwere Explosion in Raffinerie

Vohburg  (intv) Am Samstagmorgen gegen 5:00 Uhr kam es auf dem Gelände der Bayernoil in Irsching bei Vohburg zu einer schweren Explosion aus noch ungeklärter Ursache mit anschließendem Großbrand in der Flüssiggas- und Flüssigbenzinanlage des Gaskraftwerks. Eine weitreichende Druckwelle wurde dadurch ausgelöst. Das Gebiet wurde weiträumig gesperrt. Anwohner im Umkreis von 20 km werden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Laut dem Polizeipräsidium Oberbayern Nord sollen 9 Personen verletzt worden sein, bis zu drei Personen trugen schwere Verletzungen davon. Alle verfügbaren Einsatzkräfte sind aktuell noch vor Ort. Laut Bürgermeister Martin Schmid soll die Ortschaft Irsching evakuiert werden. Auch Teile Vohburgs sind von der Evakuierung betroffen. Für die Evakuierung der rund 2000 Personen sollen zwei Turnhallen in Vohburg als Unterkunft für Betroffene dienen.

Es besteht weiterhin Explosionsgefahr. Auch der Katastrophenalarm wurde ausgerufen. Davon betroffen sind Karlskron, Reichertshofen, Manching, sowie der Süden Ingolstadts.

Der Brand ist mittlerweile unter Kontrolle. Nach ersten Messungen soll von der Rauchwolke kein Gesundheitsrisiko ausgehen. Bis 12:00 Uhr soll bekanntgegeben werden, wann die evakuierten Personen wieder in ihre Häuser zurückkehren können.

Die Produktion der Raffinerie wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen. Aktuell wird das Tanklager gekühlt um ein Übergreifen der Flammen zu verhindern.

Ab 12:00 Uhr ist die Evakuierung aufgehoben. In den betroffenen Wohngebieten werden Einsatzkräfte weiterhin für Sicherheit sorgen.

Für Betroffene wurde ein Bürgertelefon eingerichtet:  Tel. 08441 27-260

 

Stand: Samstag, 01. September 2018, 12:05 Uhr