Exotische Krippen im Stadtmuseum Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Jedes Jahr zeigt das Stadtmuseum Ingolstadt innerhalb des Ingolstädter Krippenwegs eine Ausstellung mit besonderen Krippen. Dieses Jahr sind es die exotischen Krippen mit den Einflüssen der Kolonialkunst des 17. Jahrhunderts. Auch die sogenannte Osterrieder Krippe aus dem Nachlass eines Pfarrers aus Oberbayern wurde komplett neu gestaltet. Inspiration für diese Krippe war eine Reise des Sebastian Osterrieder nach Palästina. Seine Figuren entstanden in einer sehr aufwendigen Guss und Kaschiertechnik nach neapolitanischem und sizilianischem Vorbild. Sebastian Osterrieder gilt als der Wiederentdecker der Weihnachtskrippe.

Die Ausstellung ist noch bis 6. Januar im Stadtmuseum zu sehen.