Ertrunkener Asylbewerber war stark alkoholisiert

Neuburg (intv) Der am 17. August in Neuburg ertrunkene Asylbewerber Cliff Oase ist eines natürlichen Todes gestorben. Das geht aus dem Obduktionsbericht hervor. Demnach sei der 29-Jährige bei seinem Tod stark alkoholisiert gewesen. Der Tod des jungen Mannes hatte in Neuburg für Diskussionen über die Situation der Asylbewerber gesorgt. Es war auch über einen möglichen Suizid spekuliert worden.