Erster Fahrradkurierdienst in Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Ingolstadt mausert sich immer mehr zur Fahrradstadt. Ob spontane Critical-Mass-Tour oder organisiertes Stadtradeln. Radfahren liegt eindeutig im Trend. Und genau diesen Trend wollen sich Fabian Bokel, Marcel Kazmeier und Fabian Herbold zunutze machen. Sie betreiben seit Anfang des Monats Ingolstadts ersten Fahrradkurierdienst. Derzeit gilt es für sie noch Kunden zu akquirieren, eine Aufträge haben die Unternehmensgründer aber bereits. Das Kurierkollektiv liefert nicht nur in Ingolstadt, sondern auch im Umland, wie beispielsweise in Kösching oder Manching aus. Einen Fahrradkurier zu beauftragen schont nicht nur die Umwelt, sondern auch die eigenen Nerven. Den wer eilige Sendungen lieber selbst mit dem Auto ausfährt, steht in Ingolstadt dann oftmals lange im Stau. „Für unsere Fahrräder gibt es aber keinen Stau!“, freuen sich die Fahrradkuriere, „Wir können so sogar Expresslieferungen innerhalb einer Stunde garantieren.“ Der Standardtarif kostet beim Kurierkollektiv 6,50€. Darin sind die ersten zwei Kilometer inklusive. Jeder zusätzliche Kilometer kostet einen Euro extra. Der Expresstarif, der eine Lieferung innerhalb einer Stunde garantiert, kostet 50 Prozent Aufschlag. Es gibt auch sogenannte Lastenfahrten, ebenfalls 50 Prozent teurer, denn auf dem Fahrrad lässt sich viel mehr transportieren, als man denkt. Momentan sind die Fahrradkuriere noch auf zwei Umzugskartons als Höchstgrenze eingeschränkt, da nicht mehr auf den Fahrradanhänger passt. Bald bekommen sie aber Lastenräder, mit denen sie sogar Autoreifen transportieren können.

Mehr Informationen zum Kurierkollektiv erhalten Sie unter www.kurierkollektiv.de.

Falls Sie gleich eine Lieferung in Auftrag geben möchten, können Sie die Fahrradkuriere unter der 0841/12123521 erreichen.