Ermittlungen wegen versuchtem Tötungsdelikt

Ingolstadt (intv) Die Täter traten sogar mit den Füßen ins Gesicht und gegen den Hinterkopf des Opfers. Wer weiß, was passiert wäre, wenn eine Zeugin am Sonntag gegen halb eins nicht den Notruf gewählt hätte? Die Frau meldete, dass mehrere Personen einen Mann vor einer Bar in Ingolstadt brutal zusammenschlügen. Eine eiligst herbeigeeilte Polizeistreife fand das Opfer, einen 35-jähriger Mann, bewusstlos vor. Er musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden und befindet sich in stationärer Behandlung, Lebensgefahr besteht aber nicht.

 

Kurze Zeit später konnte die Polizei am Franziskanerplatz mehrere Tatverdächtige festnehmen. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln wegen einem versuchten Tötungsdelikt. Gegen einen 19-jährigen Auszubildenden und einen 17-jährigen Schüler wird geprüft, ob die Voraussetzungen für einen Haftbefehl vorliegen. Das Motiv der Tat ist noch völlig unklar.

 

Die Kripo Ingolstadt bittet weitere Zeugen der Tat, sich unter der Rufnummer 0841 / 9343-0 zu melden.