Ermittlungen gegen Winterkorn

Ingolstadt/Wolfsburg (intv) In der VW Abgasaffäre steht jetzt auch Ex Vorstandschef Martin Winterkorn im Visier der Ermittler. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt gegen Winterkorn unter anderem wegen des Anfangsverdachts des Betrugs. In einer Mitteilung der Staatsanwälte heißt es, es hätten sich zureichende tatsächliche Anhaltspunkte ergeben, dass Winterkorn früher von den Manipulationen gewusst habe, als er öffentlich behauptet. Insgesamt ermitteln die Staatsanwälte jetzt gegen 37 Verdächtige. In diesem Zusammenhang haben die Ermittler im Raum Wolfsburg in dieser Woche zahlreiche Objekte durchsucht. Ob auch Audi Mitarbeiter zu den Verdächtigen gehören ist nicht bekannt.