Erfolg für Naturschutzprojekt „Juradistl-Weiderind“ im Oberpfälzer Jura

Berngau/Tyrolsberg (intv) Glückliche Kühe auf der grünen Weide. Und wenn das Wetter mal kalt und regnerisch ist, dann geht es rein in den gleich daneben liegenden Freilaufstall. Die Weiderinder der Familie Ochsenkühn in Tyrolsberg können selbst entscheiden, wo sie sich am wohlsten fühlen. Ein wesentliches Merkmal im Rahmen des Naturschutzprojektes „Juradistl-Weiderind“. Ein Projekt zum Schutz und Erhalt der Lebensraum- und Artenvielfalt im Oberpfälzer Jura. Unter der Marke „Juradistl“ steht auch das „Juradistl Lamm“, die „Juradistl Apfelschorle“und neu auch der „Juradistl-Honig“, alles initiiert und unterstützt von den Landschaftspflegeverbänden im Oberpfälzer Jura. Start für die Vermarktung von „Juradistl-Weiderind“ war im September 2011. Die Nachfrage ist groß. Denn das langsame natürliche Wachstum von mindestens 2 Jahren bringt eine besonders feine Fettmarmorierung hervor und das steht für beste Fleischqualität.