ERCI: Torspektakel in Düsseldorf

Ingolstadt (intv) Der 28. Spieltag in der Deutschen Eishockey Liga hätte für den ERC Ingolstadt nicht besser laufen können. Nachdem die Panther bereits am Freitag einen Punkt aus München entführen konnten, legten sie gestern noch einmal eine ganze Schippe oben drauf. Gegen die Konkurrenz aus Düsseldorf zündete das Team von ERC-Chefcoach Kurt Kleinendorst ein wahres Torfeuerwerk. Allein im ersten Drittel zappelte der Puck ganze fünfmal im Netz der EG. (Kubalik, McMillan (6.); Buck (7.); Kubalik (19.); Laliberte (20.)). Die Düsseldorfer dagegen schafften es in Spielabschnitt eins nur einmal an ERC-Goalie Timo Pielmeier vorbei (Olimb (2.)).

Das zweite Drittel verlief etwas ausgeglichener. Zwei Minuten nach dem ersten Bully baute John Laliberte die Führung seiner Mannschaft aus (1:6; 32.), doch nur vier Minuten später schlugen die Nordrhein-Westfalen mit Norm Milley zurück (2:6; 36.).

Im letzten Spielabschnitt trafen beide Mannschaften das Tor noch zweimal. Doppeltorschütze für den ERC: Brian Lebler (45., 59.). Der Endstand in Düsseldorf 4:8.

Einen ausführlichen Spielbericht sehen Sie heute Abend ab 18 Uhr in der teleschaun und ab 18.30 Uhr in sportpanorama.