ERCI: Siege gegen Augsburg und Mannheim

Ingolstadt/Mannheim (intv) Der ERC Ingolstadt feiert das fünfte Sechs-Punkte-Wochenende in der laufenden DEL-Spielzeit. Die Schanzer bezwangen die Augsburger Panther mit 6:3 und Tabellenführer Adler Mannheim mit 4:2.

Den Ingolstädtern gelang gestern Nachmittag beim noch ungeschlagenen Ligaprimus ein Auftakt nach Maß. Aaron Brocklehurst (4.) und Jean-Francois Boucher (9.) brachten ihre Farben früh in Führung. Matthias Plachta konnte im zweiten Abschnitt verkürzen (30.).

Die Gastgeber hatten in der Folge weitere hochkarätige Chancen, erzielten sogar ein Abseitstor. Das nächste reguläre Tor aber machten die Ingolstädter: Petr Taticek gelang nach 50 Minuten das 3:1. Jean-Francois Boucher legte in der Schlussminute sogar noch sein zweites Tor oben drauf. Kurz zuvor hatte Daniel Richmond noch einmal verkürzen können (54.). „Wir haben unglaubliches Glück gehabt. Mannheim hatte viel mehr Chancen. Aber wir nehmen die drei Punkte natürlich gerne mit“, sagte Thomas Greilinger.

Bereits am Freitag konnte der ERC vor völlig ausverkauftem Haus in der Saturn Arena den Derbysieg gegen die Augsburger Panther feiern. Die Tore für die Ingolstädter erzielten Brandon Buck, Christoph Gawlik, Stephan Kronthaler, Derek Hahn, Jared Ross und Ryan MacMurchy.

Drei Spiele, drei Siege – das ist die Bilanz im November. Am Freitag geht’s für die Huras-Schützlinge zu den Krefeld Pinguinen. Am Sonntag um 16:30 Uhr kommen die Kölner Haie mit Ex-Meister-Coach Niklas Sundblad in die Saturn Arena.