ERCI: Pleite gegen Hamburg – Sieg in Straubing

Hamburg/Straubing (intv) Die Serie des ERC Ingolstadt in der Deutschen Eishockey-Liga ist gerissen. Nach 4 Siegen am Stück mussten die Panther am Freitag Abend in Hamburg eine 2:1-Niederlage hinnehmen, dafür konnten sie sich am Sonntag aber mit einem 5:2-Derbysieg in Straubing gleich wieder revanchieren.

Nach 22 Minuten erzielte Garrett Festerling die Führung für die Freezers. In Überzahl markierte Morten Madsen das 2:0 (34.). Der ERCI wachte zu spät auf und konnte nur noch durch Thomas Greilinger verkürzen (52.). „Wir haben zu wenig Möglichkeiten herausgespielt. So kannst du in Hamburg natürlich nicht gewinnen“, sagte ein enttäuschter ERC-Kapitän Patrick Köppchen.

In Straubing stand der neue Tigers-Coach Larry Mitchell im Mittelpunkt. Der Ex-Augsburger feierte gegen Ingolstadt sein Debüt und das ging gründlich daneben. Thomas Greilinger (6.), Michel Periard (10.), Petr Taticek (28.), Ryan MacMurchy (37.) und Patrick Hager (48.) sorgten für den 5:2-Derbysieg. Die Höhepunkte beider Spiele sehen Sie heute Abend in SportPanorama.

Am Freitag kommt es in der Saturn Arena zum Duell Dritter gegen Erster. Um 19:30 Uhr gastiert Spitzenreiter Adler Mannheim in Ingolstadt. Am Sonntag muss der ERCI noch nach Köln reisen.