ERCI: Null-Punkte-Wochenende – Platz 3 in Gefahr

Ingolstadt/Köln (intv) Der ERC Ingolstadt hat am vergangenen Wochenende zwei Niederlagen verkraften müssen. Die Panther verloren am Freitag Abend das Duell gegen Tabellenführer Mannheim knapp mit 1:2, am Sonntag musste sich der ERCI beim Vizemeister Köln mit 3:2 geschlagen geben.

Die Huras-Schützlinge boten gegen Mannheim eine starke Leistung, scheiterten aber zu häufig an Adler-Goalie Dennis Endras.  Alle drei Toren fielen im ersten Spielabschnitt: In der 4. Minute brachte Brandon Buck mit seinem 15. Saisontor in Führung. Die Panther waren zu diesem Zeitpunkt mit einem Mann mehr auf dem Eis. Die Adler konnten die Partie aber durch Tore von Jamie Tardif (9.) und Sinan Akdag (17.) noch drehen.

Am Sonntag kam es zur Neuauflage Vizemeister gegen Meister. Mit 800 Fans im Rücken ging der ERC auch in Köln in Führung: Benedikt Kohl erzielte sein 3. Saisontor (11.). Sebastian Uvira konnte ausgleichen (34.), Chris Minard fälschte einen Schlagschuss zur 2:1-Führung ab (43.). Köln wollte den Sieg und baute durch den Vorsprung aus (50.). Petr Taticek konnte nur noch verkürzen (54.). Die Höhepunkte beider Spiele sehen Sie heute Abend in SportPanorama.

Für den ERCI geht es schon morgen Abend zu Hause gegen Straubing weiter. Eröffnungsbully ist um 19:30 Uhr. Eine Zusammenfassung dieser Partie sehen Sie an Heiligabend in der teleschau.