ERCI: Knappe Niederlage zum Final-Auftakt

Köln/Ingolstadt (intv) Der ERC Ingolstadt hat im ersten Playoff-Finalspiel eine Niederlage einstecken müssen. Das Team von Niklas Sundblad verlor gestern Abend bei den Kölner Haien mit 4:2.

Bis zur 35. Minute mussten die 15.000 Zuschauer in der Kölner Lanxess Arena und die Anhänger beim Public Viewing im Ingolstädter Wonnemar auf den ersten Treffer warten. Und das 1:0 von Rob Collins war der Auftakt für fünf Tore in fünf Minuten. Gogulla erzielte eine Zeigerumdrehung später das 2:0 für die Haie, Rob Collins erhöhte sogar auf 3:0.

Doch der ERC biss sich zurück in diese Partie und wie: Zehn Sekunden nach dem 3:0 verkürzte Greg Classen mit seinem ersten Playoff-Tor auf 3:1. In der 39. Minute traf Robert Sabolic zum 3:2.

Im letzten Drittel hatte Christoph Gawlik nach einem Alleingang in Unterzahl die Riesenchance zum 3:3, im Gegenzug markierten die Haie schließlich durch Chris Minard den 4:2-Endstand (44.). Einen Spielbericht sehen Sie heute Abend in der teleschau.

Und schon morgen geht es in dieser Finalserie weiter. Um 17:45 Uhr gastiert Köln in der Saturn Arena. Und auch danach geht es Schlag auf Schlag weiter. Am Montag muss der ERC bei den Domstädtern antreten, einen Tag später kommt das Team von Uwe Krupp schon wieder in die Saturn Arena. Über jedes Spiel berichtet intv natürlich ausführlich in der teleschau.