ERCI: Kantersieg gegen Mannheim – Pleite in Köln

Ingolstadt/Köln (intv) Der ERC Ingolstadt hat in der Deutschen Eishockey-Liga im Kampf um die direkten Play-off-Plätze Höhen und Tiefen durchleben müssen. Das Team von Niklas Sundblad gewann am Freitagabend zunächst zu Hause gegen die Adler Mannheim  eindrucksvoll mit 5:1. Robert Sabolic avancierte mit drei Treffern zum Mann des Abends. Des Weiteren trafen Derek Hahn und John Laliberte.

Eine weitere positive Nachricht gab es kurz nach der Partie: Ingolstadts bester Torschütze John Laliberte (13 Treffer) verlängert seinen Vertrag vorzeitig bis 2017.

Zwei Tage später beim Spitzenreiter Kölner Haie musste sich den ERC allerdings mit 0:3 geschlagen geben. Marcel Müller, Rok Ticar und Pascal Zerressen stellten den Heimsieg für Köln sicher.

In der Tabelle bleiben die Schanzer damit einen Rang hinter den direkten Play-off-Plätzen. Am Freitag gastiert der ERCI in Krefeld, am Sonntag kommen dann die Hamburg Freezers in die Saturn Arena.