ERCI: 5:3-Sieg trotz Rückstand gegen Berlin

Ingolstadt (intv) Der ERC Ingolstadt schreitet weiter unaufhaltsam Richtung Play-offs. Die Mannschaft von Larry Huras wandelte gestern Abend gegen die Eisbären Berlin einen 1:3-Rückstand noch in einen 5:3-Sieg um.

4.373 Zuschauer in der Saturn Arena sahen ein packendes DEL-Spiel. Bereits nach zehn Sekunden brachte Andre Rankel den Rekordmeister mit 0:1 in Führung. In der Folge blieb das Team von Uwe Krupp auch am Drücker: James Sharrow (13.) und erneut Andre Rankel (15.) legten noch im ersten Drittel nach.

Während Ryan MacMurchy Ingolstadt mit seinem Treffer am Leben hielt (10.), drehten Dustin Friesen (23.), John Laliberte (40./60.) und Brandon Buck (53.) eindrucksvoll die Partie. Es war bereits der fünfte Sieg in Folge. Die Panther sind passend zur heißen Phase voll im Soll. „Wir haben über 60 Minuten ganz konzentriert gespielt. Der Rückstand hat uns auch nicht aus der Ruhe gebracht. Das Powerplay war entscheidend. Hier haben wir zwei Tore geschossen“, sagt Patrick Hager im intv-Interview.