ERCI: 5:0-Klatsche in Iserlohn

Iserlohn/Ingolstadt (intv) Der ERC Ingolstadt hat im vierten Playoff-Viertelfinalspiel eine herbe Klatsche einstecken müssen. Die Mannschaft von Larry Huras verlor gestern Abend mit 5:0 in Iserlohn.

Sean Sullivan (25./53.), Brooks Macek (26./Überzahl), Brent Raedeke (34./Unterzahl) und Brodie Dupont (58./doppelte Überzahl) markierten die Tore für die Gastgeber. „Das erste Drittel haben wir überlebt. In den anderen beiden haben Fokus und Konzentration überhaupt nicht gestimmt. Iserlohn hat verdient gewonnen. Zum Glück war es nur ein Spiel“, sagt Trainer Larry Huras im Interview.

Damit steht es 2:2 in der Best-of-Seven-Serie. Beide Mannschaften benötigen also noch zwei Siege, um in das Halbfinale einziehen zu können. Das nächste Spiel ist am Freitag Abend um 19:30 Uhr in Ingolstadt. Am Sonntag sind die Panther wieder in Iserlohn gefordert.