ERC trifft auf Krefeld und München

Ingolstadt (intv) Erst im Penaltyschiessen konnte sich der amtierende Deutsche Meister – der EHC Red Bull München gegen den ERC Ingolstadt im ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison durchsetzen. Knapp einen Monat später steht das nächste Aufeinandertreffen an, diesesmal in der Saturn Arena. Eröffnungsbully für Trainer Tommy Samuelsson und seine Mannschaft ist um 16:30 Uhr. Mit dabei werden auch wieder die zahlreichen Nationalspieler sein. Neben Benedikt Kohl, Thomas Oppenheimer und Thomas Greilinger für Deutschland, waren ja auch Patrick McNeill und Brandon Buck für Canada berufen worden, beim DeutschlandCup in Augsburg die Trikots ihres Heimatlandes zu tragen. Weder am Freitag in Krefeld noch am Sonntag in Ingolstadt ist mit einer Rückkehr von John Laliberte zu rechnen. Bevor die Ingolstäder am Sonntag auf München treffen, müssen sie am Freitag nach Krefeld. Die Pinguine sind auf Tabellenplatz 10 und haben nach Straubing die zweitmeisten Gegentreffer kassiert. Der ERC Ingolstadt hat nach Mannheimn die zweitmeisten geschosssen. Will der ERC in der Tabelle vorne dran bleiben, wäre es aber auch wichtig gegen den Tabellenführer aus München im oberbayerischen Derby zu punkten.