ERC Ingolstadt unterliegt im ersten Halbfinalspiel

Ingolstadt (intv) Der ERC Ingolstadt hat das erste Spiel im Playoff-Halbfinale gegen die Düsseldorfer EG mit 1:2 nach Verlängerung verloren. Damit steht es in der Best-of-seven-Serie 0:1 für die Rheinländer.

Die Düsseldorfer fanden zunächst besser in die Partie und gingen folglich in der 7. Spielminute durch Alexander Thiel in Führung. Der ERC erspielte sich in der Folge immer mehr Spielanteile und dominierte das gesamte Schlussdrittel über. Die Panther scheiterten jedoch immer wieder am starken Keeper der Gäste, Tyler Beskorowany.

Erst sechs Minuten vor Schluss wurden die Fans in der Saturn Arena erlöst. Thomas Greilinger setzte sich stark durch und besorgte im Alleingang das hochverdiente 1:1.

In der Overtime hatten die Gäste jedoch das Glück auf ihrer Seite. Kristopher Sparre erzielte in der vierten Minute der Verlängerung den Siegtreffer für die DEG.

Am Sonntag um 14.30 Uhr treffen beide Mannschaften zu Spiel zwei im Düsseldorfer ISS Dome aufeinander.