ERC Ingolstadt – Nürnberg Ice Tigers

Ingolstadt (intv) Der ERC Ingolstadt hat am Sonntag im Derby die Nürnberg Ice Tigers empfangen. Die Gastgeber zeigten einen starken Auftritt und konnten ihre aufsteigende Form bestätigen. Die Anfangsphase gehörte zunächst den Gästen. Die Panther fingen sich jedoch schnell und überfielen regelrech das gegnerische Tor. Blitzschnelle Treffer waren die Folge. Maury Edwards vollendete ein schönes Anspiel von Brett Olson zum 1:0 (21.). Der Treffer fiel gerade mal vier (!) Sekunden nach dem Start des zweiten Drittels. Das gab es in der DEL-Historie noch nie. Tyler Kelleher erhöhte zum 2:0 (28.). Auch das dritte Drittel begann mit einem schnellen Tor. Ville Koistinen gelang mit einem abgefälschten Versuch der 3:0-Endstand (51.) für den Tabellensiebten. Für ERC-Schlussmann Jochen Reimer war es bereits das vierte Zu-Null-Spiel aus den vergangenen fünf Partien.

Panther-Trainer Doug Sheddon gab sich nach dem Sieg sichtlich zufrieden und bezeichnete die Leistung seiner Mannschaft als solide.