Endspurt Carissma

Ingolstadt (intv)  Die Zahlen sind rückläufig, doch immer noch zu hoch. Vergangenes Jahr kamen im Straßenverkehr knapp 3000 Menschen ums Leben, weitere 300 000 wurden bei Unfällen verletzt. Fahrzeugsicherheit spielt deshalb eine immer größere Rolle. Intelligente Assistenzsysteme sind längst in Serie und werden immer weiter verbessert. Das Herz der automobilen Sicherheitsforschung schlägt in Kürze in Ingolstadt. „Carissma“ heißt der Test- und Forschungsbau auf dem Campus der Technischen Hochschule. In den 28-Millionen-Bau werden sämtliche Forschungsprojekte des Hauses integriert. Die Vernetzung ermöglicht dann einen Innovationsschub in Sachen weitere Fahrzeugsicherheit. Der Endspurt läuft. Am 3. Juni ist offizielle Einweihung.