Elektrisch mobil

Ingolstadt (intv) Die Messslatte ist hoch, aber unrealistisch. Eine Millionen E-Fahrzeuge sollen bis 2020 auf Deutschlands Straßen unterwegs sein .Bislang liegt die E-Mobilität aber noch weit hinter den Erwartungen zurück, die Zulassungszahlen halten sich im Promillebereich – auch in der Hochburgen der Autoindustrie. Vor allem die niedrige Speicherkapazität der Antriebsbatterie hält die Fahrfreude noch in Grenzen. Die Branche bleibt zuversichtlich, die Forschung auch. Das haben Aussteller heute gezeigt beim sechsten Tag der E-mobilität an der Technischen Hochschule Ingolstadt.  Mögen auch die Aussichten der Branche nicht gerade rosig sein. Innovationen made in Ingolstadt sind in der Branche bekannt, wie etwa der elektrisch betriebene Rennwagen „Schanzer Racing“ oder die Sicherheitsforschung zu  E-Batterien bei Unfallsituationen.