Elektrisch in Orange: Kommunalbetriebe bekommen E-Fahrzeuge

Ingolstadt (intv) Wer in diesen Tagen ein neues Auto kauft, der denkt darüber nach, ob er sich nicht vielleicht ein elektrisch betriebenes Fahrzeug zulegt. Das gilt auch für öffentliche Stellen, wie die Ingolstädter Kommunalbetriebe. Dort haben künftig aber nicht nur Autos ein elektrisches Herz.

Er ist laut, stinkt und auf Dauer schwer. Dieser Laubbläser wurde bereits durch ein leiseres elektrisches Gerät ausgetauscht. Aber nicht nur das. Die Ingolstädter Kommunalbetriebe erweitern seit 6 Jahren stetig ihren elektronischen Fuhrpark. Von einem E-Bike, dass als Lastenfahrrad bis 150 Kilogramm transportieren kann bis hin zu den Betriebsfahrzeugen ist alles dabei.
Für die Mitarbeiter der Stadtreinigung ist diese Ruhe noch gewöhnungsbedürftig. Passanten reagieren in der Fußgängerzone nicht auf die Kehrmaschinen, da man sie nicht hört.

Die voll elektrische Kehrmaschine ist ganz neu auf dem Markt. Mit der Anschaffung der 180.000 Euro – teure Fahrzeugs, nehmen die Ingolstädter Kommunalbetriebe in Bayern eine Vorreiterrolle ein. Die neue Kehrmaschine wird voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres die Straßen im Stadtgebiet von Ingolstadt reinigen.