Eitensheim: Kulturdenkmal errichtet

Eitensheim (intv) Über vier Jahre hinweg hat Heimatforscher Andreas Hirsch sein Herzensprojekt geplant, Leute animiert mitzumachen und die Ringpfostenanlage südlich von Eitensheim dieses Frühjahr tatsächlich mit Hilfe zahlreicher Unterstützer umgesetzt. Denn die Stelle hat historischen Wert.

Wo früher Steinzeitmenschen gelebt haben, stehen heute Baumpfähle, als Erinnerung.

In der Mitte des Kreises aus 30 Baumpfählen prangt eine Felsformation. Von der Steinzeit bis zu den Römern, Menschen haben sich schon immer gern in der Nähe vom jetzigen Eitensheim angesiedelt, so Bürgermeister Michael Stampfer. Auch Vertreter der Nachbargemeinden und sogar Landrat Anton Knapp kamen zur Eröffnung des Denkmals. Pfarrer Armin Heß segnete das Kulturwerk, Bauern aus der Region hatten die wuchtigen Bäume gestiftet.

Eine Informationstafel informiert Besucher und Touristen über diesen besonderen Ort, ein Hinweisschild an der B13 soll noch kommen. Künftig wird es hier auch Veranstaltungen geben, so Initiator Andreas Hirsch, beispielsweise plant der Verein Sternwarte Ingolstadt eine Aktion zur Sommersonnenwende.