Eine positive Botschaft

Ingolstadt (intv) Am Wochenende drehte sich alles um das 500-jährige Jubiläum des Reinheitsgebots. Dadurch rückte der Welttag des Buches etwas in den Hintergrund. Der wurde ebenfalls am Samstag gefeiert und dazu haben sich die Paulus Schwestern Ingolstadt eine liebevolle Aktion einfallen lassen.

Anlässlich des Welttag des Buches verteilten Schwester Maria und Schwester Anna Rosen und die vier Evangelien im Miniformat an Passanten in der Innenstadt.
Seit mittlerweile 300 Jahren steht der 23. April im Zeichen des Buches. Die beiden Schwestern arbeiten in der Paulusbuchandlung nahe dem Ingolstädter Münster und sind somit ständig von Büchern und Geschichten umgeben. „Ich lese nicht so viel muss ich sagen.“, lächelt Schwester Maria „aber die Geschichten bleiben bei mir hängen und wenn ich etwas lese, dann bleibt es bei mir und ich kann etwas damit anfangen.“

Seit mittlerweile 21 Jahren gibt es die Paulusbuchhandlung mit Büchern, die Schönes verbreiten und die Menschen aufbauen sollen, so Schwester Maria. Mit ihrer Aktion haben die Schwestern genau dieses positive Gefühl in die Ingolstädter Innenstadt getragen.