Kfz-Werkstatt ausgebrannt

Manching (intv) Am Samstagabend war der Innenraum einer Kfz-Werkstatt in dem Manchinger Ortsteil Rottmannshart völlig ausgebrannt. Eine Person wurde leicht verletzt.

Der Notruf über den Brand war bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord gegen 20 Uhr eingegangen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Werkstatt jedoch schon in Flammen. Die schnell eintreffende Feuerwehr konnte verhindern, dass eine unmittelbar angrenzende Scheune von den Flammen erfasst wurde.

In der Werkstatt waren mehrere Fahrzeuge abgestellt. Es entstand ein Sachschaden von circa 170.000 Euro.

Im Verlauf der Brandlöschung wurde vorsorglich eine Gefahrenwarnung für die Bevölkerung aufgrund der starken Rauchentwicklung ausgelöst. Diese konnte wieder aufgehoben werden, da die Schadstoffmessungen keine relevanten Schadstoffkonzentrationen ergaben.

Im Rahmen von Reparaturarbeiten habe ein Bekannter des Werkstattbetreibers Kraftstoff aus einem Fahrzeug absaugen wollen. Es sei nicht auszuschließen, dass sich dabei Benzindämpfe entzündeten.