Ein Toter und zwei Schwerverletzte auf der A 9 bei Lenting

Lenting (intv) Der Fahrer eines Wohnmobils ist in der Nacht zum Montag bei einem Unfall auf der Autobahn zwischen Lenting und Ingolstadt Nord gestorben. Der 29-jährige war am Sonntag gegen 22:30 Uhr beim Spurwechsel auf der rechten Spur auf ein langsameres Auto aufgefahren. Beide Fahrzeuge schleuderten nach rechts in die Böschung und von dort zurück auf die Autobahn. Der gerammte PKW überschlug sich und blieb auf dem Dach auf der mittleren Spur liegen. Die beiden Insassen erlitten dabei schwere Verletzungen.

Das Wohnmobil prallte mit der Fahrerseite gegen ein Straßenschild. Der Fahrer war offenbar nicht angeschnallt und wurde aus dem Auto geschleudert. Er wurde so schwer verletzt, dass er trotz Wiederbelebungsmaßnahmen noch an der Unfallstelle starb. Ein Gutachter soll jetzt den genauen Grund des Unfalls klären. Wegen der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen war die Autobahn Richtung München vier Stunden lang gesperrt.

Die Einsatzkräfte suchten auch die Umgebung der Unfallstelle ab, da sie nicht ausschließen konnten, dass sich im Wohnmobil noch eine weitere Person befunden hatte. Dabei kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz.