Ein Toter und fünf Verletzte bei Motorradunfällen

Ingolstadt (intv) Am Wochenende haben sich in der Region mehrere schwere MotorradunfälleB ereignet. Für einen 16-Jährigen aus dem Landkreis Pfaffenhofen endete die Ausfahrt am Freitagabend sogar tödlich. Ohne Fremdeinwirkung kam er bei Weilerau von der Straße ab und prallte gegen einen Betondurchlass. Der junge Mann war sofort tot. Am selben Abend geriet ein 30-jähriger Biker aus Neuburg mit hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn. Er prallte frontal gegen einen Baum und verletzte sich so schwer, dass er zwischenzeitlich in Lebensgefahr schwebte. Am Samstagnachmittag verlor ein 42-Jähriger aus Schrobenhausen die Kontrolle über seine Ducati. Er zog sich beim Sturz mehrere Brüche zu. Seine 16-jährige Beifahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt. Sie wurde von der Maschine geschleudert, prallte gegen einen Laternenpfosten und erlitt dabei schwere Verletzungen. Zwei weitere Verkehrsunfälle ereigneten sich am Sonntag im Landkreis Eichstätt. Ein 24-Jähriger kam in einer Linkskurve von der Straße ab. Beim Sturz in eine Böschung brach sich der junge Mann das Becken. Wenig später stürzte ein 17-Jähriger mit seiner Yamaha auf der B13 bei den Serpentinen. Er kam mit leichten Verletzungen davon.