Ein Orgelkonzert der Weltklasse

Ingolstadt (intv) Wenn Olivier Latry vor der Orgel Platz nimmt, dann sollte man ganz genau hinhören. Der Franzose gehört zu den prominentesten Organisten der Welt. Er studierte bei Gaston Litaize in Paris und erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Gestern Abend konnten sich auch die Ingolstädter vom Können des Weltklasse-Organisten überzeugen. Olivier Latry spielte im Rahmen der „Ingolstädter Orgeltage 2015“ im Liebfrauenmünster auf.

Der Titularorganist der Kathedrale Notre-Dame in Paris konzentrierte sich in seinem Konzert im Münster auf die moderne Orgelmusik des 20. Jahrhunderts. Dabei gab er auch ein Stück aus seiner eigenen Feder zum Besten. „Die Improvisation ist etwas Besonderes. In Frankreich improvisieren wir Organisaten immer“, sagt Latry im intv-Interview.

Olivier Latry lieferte den zahlreichen Zuhörern ein Klangerlebnis der besonderen Art. Der 70-minütige Auftritt des Franzosen war der Höhepunkt der diesjährigen Ingolstädter Orgeltage. Die gibt es bereits seit 1983.