Ein Lächeln schenken: Klinikclowns auf Visite

Ingolstadt (intv) Klinikaufenthalte sind besonders für Kinder oft eine große Belastung. Das lange Liegen, die fremden Ärzte und das ungewohnte Umfeld stellen für Kinder oft große Stressfaktoren dar. Im Ingolstädter Klinikum haben die Kleinen dennoch etwas zu lachen. Bereits seit 2001 bekommt die Kinderstation regelmäßig Besuch von den Clowns des KlinikClowns e.V., die die Kinder ihre Krankheit durch lustige Späße für kurze Zeit vergessen lassen. Der Verein existiert seit 1998. Er finanziert sich durch Spenden, Mitgliedsbeiträge, Patenschaften, Bußgelder und Zuwendungen.

Die Clowns sind echte Profis auf ihrem Gebiet. Die meisten stammen aus dem Schauspielbereich. Regelmäßige Schulungen sorgen dafür, dass jeder Clown optimal auf einen Besuch bei kranken, behinderten und alten Menschen vorbereitet ist. In Ingolstadt besuchen die Clowns nicht nur die Kinderstation des Klinikums sondern auch die Gerontropsychiatrie. In Manching sind sie regelmäßige Gäste im Seniorenheim.

Weitere Informationen zu den KlinikClowns gibt es unter www.klinikclowns.de

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar