Ein ganzer Ort packt mit an: Vorbereitungen für den Faschingsumzug in Adelshausen

Schrobenhausen (intv) Eigentlich sollte es nur ein Umzug von der Ortschaft für die Ortschaft sein. So hat im Jahr 2000 alles angefangen. Seit einigen Jahren ist der Faschingsumzug in Adelshausen bei Karlskron allerdings ein wahrer Narrenmagnet.

Viele fleißige Helfer wuseln durch die Maschinenhalle der Firma Spitzauer. Sogar die ganz Kleinen packen kräftig mit an. Am Samstag steigt hier ab 17 Uhr die große Faschingsparty. Davor schlängelt sich der Gaudiwurm durch Aschelsried und Adelshausen. 27 Gruppen sind dieses Jahr mit dabei. Am Anfang waren es nur zwei.

„Und dann haben wir gesagt, wir sehen uns gegenseitig gar nicht. Deshalb haben wir uns gedacht, wir fahren einfach mal durch die Ortschaft. Wir haben ein paar Guzzis gekauft, sind auf den Wagen rauf und durch die Ortschaft, ohne Anmeldung ohne alles. Danach haben wir uns zusammengehockt auf eine Brotzeit und das war’s dann. Ein Jahr später haben wir das ganze wiederholt, da war dann schon die Blaskapelle dabei. Es war ein größeres Fest, aber nur für die Ortschaft. Ein paar Jahre später waren bereits mehrere Wagen dabei und da war die Polizei dann auch da. Die haben gemeint, so geht’s nicht, das muss schon angemeldet werden.“, erzählt Norbert Pichler, Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Adelshausen.

Der Burschenverein, die Feuerwehr und der Schützenverein wechseln sich ab mit der Organisation. Der Erlös aus der Party fließt in die Jugendarbeit. „Irgendwie ist immer jeder beteiligt. Sei es nur an dem Abend, beim Auf- oder Abbauen. Irgendjemand stellt immer etwas zur Verfügung. Also im Prinzip hilft die ganze Ortschaft mit. Aus jedem Haushalt mindestens einer, eher mehr.“

Ein riesen Aufwand für die kleine Gemeinde, die aufpassen muss, dass die Feierwütigen sie nicht überrennen. „Bei uns ist alles kostenlos. Wir verlangen keinen Eintritt für den Umzug oder Ball. Wenn jemand etwas zu Essen oder Trinken will, kann er es kaufen. Wenn nicht ist es auch ok.“

Denn am wichtigsten ist für alle der Spaß! Los geht’s also am Samstag ab 13:30 Uhr in Aschelsried.