Ein 200 Jahre alter Vertrag – Stadt Neuburg muss Burgruine erhalten

Neuburg (intv) Die alte Burg bei Neuburg ist seit über 600 Jahren eine Ruine. Das historische Gemäuer im Dornröschenschlaf. Im August werden es genau 200 Jahre, daß die Stadt auf Geheiss des Bayerischen Königs  die Burg als Geschenk erhielt – mit der Auflage, den Zustand der Ruine zu erhalten. Mitte der 70er Jahre wurden einige Schäden an dem Gemäuer ausgebessert – inzwischen bröckeln wieder viele Mauern vor sich hin. Das 200-jährige Jubiläum der Schenkung wäre Anlass, wieder Sicherungsarbeiten durchzuführen und die alte Burg ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken, meint Neuburgs Stadtheimatpfleger.