Eichstätts Bürgermeister Maximilian Pfuhler stirbt beim Hochseefischen

Eichstätt / Gjesvaer (intv) Eichstätt trauert um dessen ehrenamtlichen dritten Bürgermeister Maximilian Pfuhler. Dieser und zwei weitere Männer aus der Region sind beim Hochseefischen in Norwegen tödlich verunglückt. Am Samstagnachmittag fuhren die drei Männer mit einem gemieteten Boot nahe am Nordkap aufs Meer hinaus. Weitere Mitreisende blieben an Land. Als die Truppe am Abend von ihrem Angelausflug nicht zurückkehrte verständigten sie die Polizei. Bei einer Suchaktion mit einem Schiff und zwei Hubschraubern wurde dann das gekenterte Boot gefunden. Die Unglücksopfer wurden ins Krankenhaus von Hammerfest gebracht. Dort konnte jedoch nur noch deren Tod festgestellt werden. Der Grund für das Kentern ist noch offen. Zeugenangaben zufolge herrschte am Samstagnachmittag jedoch schwere See.