Eichstätt: Schnelles Internet

Eichstätt (intv) 1,5 Milliarden Euro stellt der Freistaat Bayern für schnelleres Internet zur Verfügung. Hochleistungsfähige Breitbandnetze mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s, das ist das Ziel der Bayerischen Staatsregierung. Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder war heute im Landkreis Eichstätt zu Gast und übergab Förderbescheide an vier Gemeinden.

1 Million Euro für Altmannstein, Kösching, Nassenfels und Schernfeld. Die vier Gemeinden im Landkreis Eichstätt sind auf dem besten Weg zur digitalen Autobahn. Bis 2018 soll ganz Bayern an das schnelle Netz gebracht werden.

In ganz Bayern schreitet der Breitbandausbau gut voran. 134 Kommunen wurde inzwischen eine Fördersumme von insgesamt 39 Millionen Euro zugesagt. Weit über 14.500 Glasfaserleitungen werden verlegt. Doch der Minister will mehr und bis 2020 über 10.000 WLAN-Hotspots in ganz Bayern einrichten lassen.