Ehrung für Zivilcourage

Ingolstadt (intv) Sie haben nicht weg geschaut, sondern geholfen. Der Ingolstädter Polizeidirektor Peter Heigl hat heute zwei Schüler geehrt, die im Oktober 2012 Zivilcourage gezeigt haben. Damals hat ein 25-Jähriger vor einer Diskothek mit einer Flasche auf eine junge Frau eingeschlagen und sie im Gesicht massiv verletzt. Fabian Müller und Klaus Stapleford haben keinen Moment gezögert. Sie haben den Täter verfolgt und gestellt. Was sie zu dem Zeitpunkt nicht wussten: Der 25-Jährige ist bei der Polizei bereits mehrfach wegen Gewaltdelikten in Erscheinung getreten. Das entschlossene Handeln der beiden Zeugen sei nicht selbstverständlich und verdiene besonderes Lob und Anerkennung, so Heigl. Der Täter wurde im November 2013 zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren und acht Monaten ohne Bewährung verurteilt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar