Egal ob A, B, AB oder 0: Jede Blutspende ist wichtig

Ingostadt (intv) Der Deutsche Blutspendedienst zählt rund 250.000 aktive Spender in Bayern. 90 Prozent von ihnen kommen mehrmals im Jahr. Dennoch ist der Bedarf an lebensrettenden Blutkonserven größer, als die Menge an Blut, die gespendet wird. Immer wieder kommt es zu Engpässen. Täglich werden in Bayern 2.000 bis 2.200 Blutkonserven benötigt. Die Blutspendedienste sind darum jeden Tag auf freiwillige Spenden angewiesen. Die vier Blutgruppen A, B, AB und Null kommen zwar unterschiedlich häufig in der Bevölkerung vor, aber auch die seltenen Blutgruppen sind auf Spenden angewiesen. Spenden kann jeder zwischen 18 und 68 Jahren, der gesund und kein Risikospender ist. Vor dem Spenden sollte man ein paar einfache Regeln beherzigen, damit der Kreislauf am Ende nicht schlapp macht. Über den Tag verteilt sollte man mindestens zwei Liter trinken und vor der Blutentnahme noch eine Kleinigkeit essen. Angst vor der Blutspende muss keiner haben. Laut BRK Gebietsreferent Edmund Chmeliczek macht das Bayerische Rote Kreuz seit 1953 Blutspenden und seit dem hat ein jeder das Spendenlokal lebend verlassen.

Weitere Termine zum Blutspenden:

20.02.2015 Neuburg – Blutspendemobil am McDonald

23.02.2015 Ingolstadt – Mittelschule

26.02.2015 Pöttmes – Grund- und Mittelschule

04.03.2015 Neuburg – Volksschule Ost

06.03.2015 Eichstätt – BRK-Haus

09.03.2015 Hitzhofen – Blutspendemobil am Sportplatz

11.03.2015 Kösching – Schule

Oder unter www.blutspendedienst.com