Dritter Drogentoter in der Region Ingolstadt

Kösching (intv) Wie die Polizei heute mittgeteilt hat, ist am Sonntagabend in Kösching ein junger Mann an den Folgen seines Drogenkonsums gestorben.

Der 23-Jährige wurde am Sonntagabend von einem Angehörigen leblos in seiner Wohnung aufgefunden. Reanimationsversuche durch den herbeigerufenen Notarzt blieben erfolglos. Er konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Bei dem Verstorbenen, der bei der Polizei als Rauschgiftkonsument bekannt war, wurden verschiedene Substanzen aufgefunden, die auf Drogenmissbrauch hindeuteten.

Zur Klärung der Todesursache wurde von der Staatsanwaltschaft Ingolstadt eine Obduktion angeordnet, die heute Nachmittag am Institut für Rechtsmedizin durchgeführt wurde. Der Verdacht auf Drogenmissbrauch als Todesursache wurde bestätigt.

Der Verstorbene ist somit im laufenden Jahr das dritte Rauschgiftopfer in der Region Ingolstadt.