Doppelgeburtstag

Schrobenhausen (intv) Ein runder Geburtstag darf schon richtig groß gefeiert werden. Bei zwei runden Geburtstagen muss gleich eine ganze Turnhalle für die Feier her. Der Verkehrsverein und das Blasorchester Schrobenhausen haben am Wochenende gemeinsam ihren jeweils 40. Geburtstag gefeiert. Für einen Mann war das allerdings auch der letzte Auftritt.

Nach 21 Jahren gibt Rainer Maier den Taktstock ab. Jetzt sei ein guter Zeitpunkt, erklärt Maier, der fast von Beginn an beim Blasorchester Schrobenhausen dabei ist. „Die Schüler haben sich sehr verändert. Die Zeit, die sie für die Musik haben ist leider weniger geworden. Ich persönlich führ das auf das achtjährige Gymnasium zurück. Dadurch sind die Kinder nicht mehr sooft greifbar am Nachmittag. Das merkt man dann bei so großen Ensembles wie dem Blasorchester.“

Im Gegensatz dazu hat sich beim Schrobenhausener Verkehrsverein in den letzten 40 Jahren wenig verändert. Das Motto „Von Bürgern für Bürger“ besteht auch heute noch. „Der Verkehrsverein ist eigentlich eine Art Dienstleistungsverein. Wir organisieren das Schrannenfest, das Vinum und veranstalten den Weihnachtsmarkt. Außerdem unterstützen wir viele Projekte und Gruppen in Schrobenhausen. Wir versuchen das ganze Schrobenhausener Land zu  aktivieren, damit sich einfach was rührt bei uns.“, erzählt Ehrenvorsitzender Günther Schalk.

Vergangenen Samstag haben über 100 Musiker dafür gesorgt, dass sich in Schrobenhausen richtig was rührt. Neben dem Blasorchester hatten auch die Bigband vom Gymnasium, die Marktkapelle Hohenwart, die Diefatshefara Blasmusik und die Volkstanzgruppe vom Verkehrsverein ihren Auftritt.