Donaumooser Maibaumdiebe wieder zugeschlagen

Karlshuld/Reichertshofen (intv) Die Donaumooser Maibaumdiebe aus Karlshuld haben wieder zugeschlagen und in der Nacht auf Montag den Reichertshofnern ihren Maibaum stibitzt. Klingt einfach, ist es aber definitiv nicht. Denn die Fichte ist 28 Meter lang und wiegt ca. 1,3 Tonnen. Ein richtiges Prachtstück also, das sich die Diebe da ausgesucht haben. Mit 30 Mann sind die Maibaumdiebe in einer Nacht-und-Nebel-Aktion nach Reichertshofen ausgerückt – und haben das Ungetüm mit Hilfe einer speziellen Konstruktion auf der B300 transportiert. Um zwei Uhr morgens sind sowohl die Maibaumdiebe als auch der Baum selbst sicher in Karlshuld angekommen. Die Reichertshofner waren über den Raub zunächst natürlich alles andere als erfreut. Noch am Montag Abend haben sie dann aber die geforderten 60 Liter Bier und eine anständige Brotzeit vorbereitet und die Karlshulder Gauner herzlich empfangen. Und wer weiß – vielleicht läuft es im nächsten Jahr dann anders herum. Denn Rache ist ja bekanntlich süß…