Doch kein Bürgerbegehren zur Marktgestaltung: Josef Schäch pfeift eigene Fraktion zurück

Wolnzach (intv) Das umstrittene Bürgerbegehren der FDP-UW-BGW wird nicht kommen. Das erklärte Josef Schäch heute gegenüber unserem Reporter Heinz Hollenberger. Stattdessen will die Gemeinderatsfraktion jetzt eine Bürgerbefragung in ihrer Mitgliederzeitschrift starten. Dabei geht es um die Gestaltung der Ortsmitte von Wolnzach. Der Marktgemeinderat hatte beschlossen, nur den Vorplatz vor dem Rathaus sanieren zu lassen. Das reicht der FDP-UW-BGW nicht. Sie hatte ein Bürgerbegehren zu dem Thema angekündigt und wollte 900 Unterschriften für die Erstellung eines Gesamtkonzeptes sammeln. Darüber war sich die Fraktion allerdings in die Haare geraten. Im Zuge der internen Streitigkeiten hatte Josef Schäch sogar seinen Rücktritt als Fraktionsvorsitzender eingereicht. Doch mittlerweile ist er von diesem Rücktritt wieder zurückgetreten. Allerdings ist er momentan nur noch kommissarischer Vorsitzender, erklärte er intv.