Disco-Fieber kehrt nach Schrobenhausen zurück

Schrobenhausen (intv) Bayerns Straßen werden immer sicherer, dennoch verloren vergangenes Jahr rund 620 Menschen bei Verkehrsunfällen ihr Leben. Vor allem junge Menschen sind überdurchschnittlich häufig beteiligt. Die bayernweite Aktion Disco-Fieber möchte dem entgegenwirken – und ist am Freitag zu ihrem Ursprungsort zurückgekehrt.

Auf dem Werksgelände der Firma LEIPA fand ein großer Aktionstag für rund 150 Auszubildende aus dem ganzen Schrobenhausener Land statt. Bei einer Übung von Feuerwehr, BRK und Polizei wurde das Bergen verletzter Personen aus einem verunglückten Auto gezeigt. Die Azubis konnten sich auch in Fachvorträgen regionaler Rettungsdienstmitarbeiter Eindrücke verschaffen. Vielen ging die detaillierte Schilderung tödlicher Verkehrsunfälle ganz besonders nahe. „Wir hoffen jedoch, dass sie dadurch zum Nachdenken angeregt werden und sich ihrer Verantwortung im Straßenverkehr bewusst werden“, sagt Andrea Gugger vom Bayerischen Zentrum für Prävention & Gesundheitsförderung (ZPG). Die Einrichtung, die dem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit untergeordnet ist, hat vor wenigen Jahren die bayernweite Koordination der Aktion Disco-Fieber übernommen.

Angefangen hatte alles im Jahr 2000 in Schrobenhausen, als sich der erste Arbeitskreis Disco-Fieber gründete. „Vorausgegangen war eine Häufung tödlicher Unfälle von jungen Leuten Ende der 90er-Jahre“, berichtet Anton Euba. Viele Organisationen, Firmen und ehrenamtliche Helfer haben sich damals zusammengetan, um sich gegen Alkohol am Steuer einzusetzen. Auch heute noch besteht der Schrobenhausener Arbeitskreis aus fast 100 aktiven Mitgliedern. Der neueste Streich ist ein Imagevideo, für das FC-Ingolstadt-Star Marvin Matip verpflichtet werden konnte. Unter dem Motto Don’t App and Drive wirbt der Clip dafür, während des Fahrens das Handy oder Smartphone nicht zu bedienen. „Es ist heutzutage schon fast ein Suchtverhalten, neu eintreffende Nachrichten sofort anzuschauen“, sagt Euba über den Hintergedanken der Schrobenhausener Produktion.

Einen ausführlichen Bericht über die 15-jährige Geschichte der Aktion Disco-Fieber sehen Sie am 19. Juni in unserer Sendung Studio Schrobenhausener Land.