Dienstag der Unfälle

Ingolstadt (intv) Unachtsamkeit und regennasse Fahrbahnen haben gestern zu insgesamt fünf Autounfälle im Stadtgebiet Ingolstadt geführt. Am Morgen fuhr eine 44-Jährige Ingolstädterin einem 59-Jährigen aus dem Donaumoos in der Haunwöhrer Straße auf. Sie hatte zu spät bemerkt, dass der Mann seine Geschwindigkeit verringert hatte und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. In derselben Straße kam es um 17:30 Uhr erneut zu einem Auffahrunfall. Ein 42-Jähriger hatte gebremst, weil ein Autofahrer vor ihm einparkte. Der nachfolgende Fahrer nahm dies zu spät war und krachte auf den Vordermann. Dabei wurde die 32-Jährige Beifahrerin des ersten Wagens leicht verletzt. Eine Stunde später war es dann ein Fahrradfahrer, der in der Maniastraße einen Unfall verursachte, weil er den Fahrradweg in die falsche Richtung benutzte. Eine 51-Jährige hatte ihn deshalb beim Abbiegen übersehen und der 35-Jährige Fahrradfahrer fuhr ihr der Autofahrerin die recht Seite. Bei seinem Sturz zog er sich Prellungen zu. Um 19 Uhr kam es dann zu einem Unfall am Audi-Ring, weil eine 37-Jährige beim Fahrspurwechsel den Wagen neben ihr übersehen hatte. Als die beiden Autos zusammenstießen, verriss die Frau vor Schreck ihr Lenkrad und drehte sich auf regennasser Fahrbahn einmal um die eigene Achse. Verletzt wurde dabei niemand. Der fünfte Autounfall ereignete sich dann in der Eriagstraße. Eine 30-Jährige fuhr beim Einbiegen in einen Schnellimbiss zu weit links und stieß mit einer 25-Jährigen Ingolstädterin zusammen. Diese verletzte sich dabei an der Hand. Der Gesamtschaden der fünf Unfälle liegt bei rund 32.000 Euro.