Die Welt auf neun Quadratmetern: „Raum“ im intv-Kinotipp

Ingolstadt (intv) Die Handlung unseres heutigen Kinotipps basiert zwar auf einem Roman, ist aber keineswegs nur ausgedacht.

Die 17-jährige Ma ist auf dem Nachhauseweg als sie von einem Mann entführt wird. Der Entführer sperrt sie in einen neun Quadratmeter kleinen Gartenschuppen ein und missbraucht sie. Ma bekommt einen Sohn, Jack. Die junge Mutter tut alles, um ihren Sohn zu beschützen. Sie erzählt ihm von der Welt außerhalb des Raums und versucht das Leben im Raum so erträglich wie möglich zu machen. Die grenzenlose Liebe zwischen Mutter und Kind steht ganz klar im Mittelpunkt des Films.

Hauptdarstellerin Brie Larson wurde für ihre Rolle als Ma im Februar mit dem Oscar ausgezeichnet. Auch die Leistung des Jungschauspielers Jacob Tremblay ist oscarverdächtig. Der neunjährige Kanadier mimt Jack, der die ersten fünf Jahre seines Lebens im Raum verbringt und dann zum ersten Mal die richtige Welt kennenlernen wird. Mehr sei an dieser Stelle aber noch nicht verraten. Ab morgen ist das Drama in den Kinos zu sehen und wir sind uns sicher, der Film wird für viele Gänsehautmomente sorgen.

Regie führte Lenny Abrahamson. Die Geschichte stammt aus der Feder der Bestseller-Autorin Emma Donoghue, die auch das Drehbuch für den Film schrieb.