Die vertonte Weihnachtsgeschichte

Ingolstadt/Etting (intv) Kein musikalisches Stück vertont die Weihnachtsgeschichte treffender als das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Das bekannte Werk wird am Sonntag in ganzer Länge aufgeführt, in St. Michael in Etting. Die Barockkirche besticht mit einer hervorragenden Akkustik. Ein Genuss also für Groß und Klein.

Münsterorganist und Künstlerischer Leiter Franz Hauk gerät bei Bachs Weihnachtsopus ins Schwärmen. Kein Wunder, dass er das sechsteilige Stück jedes Jahr aufs Neue mit einer Schar aus Musikern der Region um sich in ganzer Länge aufführt. 2015 bereits das 2. Mal in der Pfarrkirche in Etting.

Bei den Chorproben zeigt sich der Perfektionist. Das was erklingt ist original und unverfälscht Bachs Musik. Die Musik über Engel, Hirten und Weisen aus dem Morgenland ist festlich und heiter. Gerade deshalb auch etwas für Kinder. Ab 15:00 gibt es am Sonntag eine verkürzte Version für die Kleinen mit Moderation zum besseren Verständnis.

Um 17 Uhr geht es dann weiter mit den originalen Kantaten eins bis drei, ab 19:30 Uhr erklingen die Kantaten vier bis sechs. „Dazwischen ist eine Pause angesetzt, die können die Zuhörer im Pfarrstadel in Etting verbringen unweit der Kirche. Dort ist auch für Verpflegung gesorgt. Und keine Angst, die Kirche ist beheizt.“

Bis Sonntag hat Franz Hauk noch ein bisschen Zeit, an den einzelnen Stimmen zu feilen, die die Zuhörer ohne Zweifel beim Konzert endgültig in weihnachtliche Stimmung versetzen werden.