Die Panther und die Sponsoren-Frage

Ingolstadt (intv) Der ERC Ingolstadt und sein langjähriger Hauptsponsor Media-Saturn verhandeln weiterhin über eine Verlängerung der Zusammenarbeit. Der zum Saisonende auslaufende Sponsoring-Vertrag hatte zuletzt für Spekulationen gesorgt, da Media-Saturn-Mitbegründer Leopold Stiefel – gleichzeitig auch Beiratsvorsitzender des ERC – seine Anteile an Mehrheitseigner Metro verkauft hatte. Der direkte Draht der Panther bei Europas größter Elektrohandelskette ist dadurch gerissen und auch der schon länger schwelende Konflikt zwischen Gesellschafter Erich Kellerhals und Metro-Chef Olaf Koch aufgrund des Vetorechts der Firmengründer könnte sich negativ auf die Vertragsverhandlungen auswirken – das zumindest die Befürchtungen der ERC-Anhänger.

Sowohl von Media-Saturn als auch von Vereinsseite wird allerdings betont, dass die Verhandlungen noch keineswegs abgeschlossen seien. Jürgen Arnold, Stellv. Beiratsvorsitzender der Panther GmbH verwies am Dienstag-Abend zudem auf die bisher „sehr erfolgreiche Zusammenarbeit“ beider Parteien, welche die Erfolgsgeschichte des ERC erst ermöglicht hätte. Er könne sich zudem überhaupt keinen Grund vorstellen, warum diese langjährige, enge Partnerschaft nicht fortgesetzt werden sollte – ohne dem Ausgang der Gespräche vorgreifen zu wollen.