Die Ausbildung zur Altenpflege: Ein unentbehrlicher Beruf

Ingolstadt/Vohburg (intv) Morgen ist internationaler Tag der Jugend. Besonders in Zeiten des demografischen Wandels kommt der Jugend eine immer größere Bedeutung zu. Denn während diese abnimmt, nimmt die Anzahl der älteren Menschen zu. Gerade deshalb werden in der Altenpflege immer mehr Auszubildende gesucht. Wir haben die Altenpflegelehrerin Christina Hartmann und ihre Schülerin Manuela Stark getroffen.
In der Berufsfachschule Ingolstadt schult Christina Hartmann die Auszubildenden in Theorie und Praxis. Die Auszubildenden bekommen ein großes medizinisches Wissen vermittelt, damit sie die Krankheitsbilder der Betreuten erkennen können. Es gibt auch einen speziellen Übungsraum, in dem die Schüler an einer Puppe den richtigen Umgang mit älteren Leuten lernen.
Die Ausbildung hat Manuela Stark gut auf den Alltag des Pflegefachhelfers vorbereitet. Sie hat sogar den vierten Platz beim Bundeswettbewerb der besten Pflegeschüler belegt. Nun arbeitet sie im Phönix Seniorenzentrum in Vohburg und liebt ihren Beruf genauso wie Christina Hartmann, weil sie jeden Tag sieht, wie dankbar die Senioren für ihre Hilfe sind.